Diese Seite ausdrucken

Bericht über die Radtour der Gemeindevertretung Papendorf

Mitglieder der Gemeindevertretung Papendorf unternahmen am vergangenen Wochenende, unter der Leitung von Bürgermeister Klaus Zeplien, ihre traditionelle Radtour durch die Dörfer ihrer Gemeinde, um Fortschritte, Probleme und Handlungsbedarfe der Entwicklung vor Ort zu besichtigen (siehe Foto).

Die Tour begann in Groß Stove, wo der Ausbau des Kinderspielplatzes, die künftige Einrichtung der Bushaltestelle im Zentrum des Dorfes und der Rückbau der alten Löschwasserhydranten im Mittelpunkt des Interesses standen. In Niendorf konnten sich die Gemeindevertreter an dem diesjährigen Storchennachwuchs erfreuen und die neue Bushaltestelle, das sanierte Umfeld und den freien Zugang zum Feuerlöschteich als Fortschritte feststellen. Handlungsbedarf besteht vor allem bei der Erneuerung des Bürgersteiges in der Buchholzer Straße. Über den Kreuzkamp, führte der Weg nach Papendorf, wo der neue Container für die Kita (“Kindervilla”) und das rege Treiben am Wasserwanderrastplatz an der Warnow in Augenschein genommen werden konnten. Leider wurde das Toilettenhaus durch Graffitisprayer verunstaltet. Nach der anstrengenden Berg- und Talfahrt erreichten die Vertreter Sildemow, wo in der Nähe der Badestelle demnächst die Bushaltestelle barrierefrei eingerichtet wird und der Mehrgenerationenspielplatz entsteht.

Den Abschluss fand die Radtour wieder im “Bauernhaus” in Biestow, wo Bilanz gezogen wurde und Frau Niekrenz schmackhafte Spargelgerichte servierte.

Prof. Dr. Wolfgang Methling
Vorsitzender des Sozialausschusses